Gemeinsame Brüdertage in Kostenz

Nachdem der Erneuerungskurs einen guten Anklang fand, der 2011 in Wien und Kostenz stattgefunden hatte, trafen sich fünfzig Brüder der Österreichischen und Bayerischen Ordensprovinz vom 5. bis 7. Oktober zu gemeinsamen Brüdertagen im herbstlichen Kloster Kostenz.

 

Inhaltlich beschäftigten sich die Brüder mit dem Dokument der Religiosenkongregation "Identität und Sendung des Ordensbruders in der Kirche" sowie mit drei Abschnitten aus den Grundkonstitutionen des Hospitalordens. Pater Thomas Väth stellte zunächst Grundzüge aus der Kleinschrift über die Brüderberufung dar, ehe sich die Teilnehmer des interprovinziellen Treffens anhand von Betrachtungen und Gruppenarbeiten mit ihrer Spiritualität (Konstitutionen 1,3 und 1,4) sowie mit ihrer Sendung in der Kirche (Konst. 1,5) auseinandersetzten.

 

Eine Wallfahrt nach Straubing in die dortige Einrichtung der Behindertenhilfe bildete einen weiteren Höhepunkt der Brüdertage. Pastoralreferent Gerhard Kaiser führte in Geschichte und Bedeutung der 2009 geweihten Johannes-von-Gott-Kirche ein, die nicht nur von Menschen mit Behinderungen und Mitarbeitern gern besucht wird. Pater Thomas Väth gestaltete in der von herbstlichem Licht durchfluteten Kirche eine eucharistische Anbetung, an der auch Straubinger Bewohner teilnahmen.

 

Die Brüdertage der Österreichischen und Bayerischen Ordensprovinz fanden in einer brüderlich-herzlichen und auch fröhlichen Atmosphäre statt. Hierzu trug sich auch die Gastfreundschaft im Tagungs- und Erholungshaus Kostenz bei.

 

Frater Magnus Morhardt

Bild Simone Stiedl 

Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
 
 
Spaziatore
 
 
Spaziatore
 
 
Spaziatore

 

Salva questo testoSegnala ad un amicoStampaTorna alla pagina precedenteTorna alla home page