Erste Sitzung des neuen Generaldefinitoriums

Rom, 18. – 22. März 2019

 

In der Generalkurie tagt vom 18. bis 22. März das neue Generaldefinitorium. An einem Tag, dem 19. März, arbeitet das neue Generaldefinitorium dabei mit den Mitgliedern des scheidenden zusammen, um gemeinsam über einige wichtige Punkte zu reflektieren.

Einen zentralen Arbeitsschwerpunkt der Sitzung bildet das Studium der Aktionsvorgaben des Generalkapitels, anhand derer die neue Generalleitung ihr Programm für die kommenden sechs Jahre festlegen wird. Dabei werden alle Mitglieder des Generaldefinitoriums Vorschläge für die ihnen übertragenen Aufgabenbereiche formulieren. Das Gespräch und der Austausch mit den scheidenden Generalräten soll helfen, das Neue auf dem bisher Gewachsenen aufzubauen. Außerdem werden die neuen Generalräte Gelegenheit haben, den scheidenden alle Fragen und Überlegungen zu unterbreiten, die sie in dieser Phase der Übergabe für wichtig halten.

Weitere Punkte, die bei der Sitzung behandelt werden sollen, sind: Durchführung der kanonischen Generalvisitationen, Gestaltung der Provinziale- und Regionalkonferenzen, internationaler Kurs zur Vorbereitung auf die feierliche Profess, Kalender der Provinzkapitel und Vorbereitung des Generalkapitels 2025.

Im Rahmen der Sitzung wurden auch die scheidenden Generalräte feierlich verabschiedet und die neuen herzlich empfangen. Bei allen Teilnehmenden spürte man das Bewusstsein, dass den Orden in den kommenden Jahren eine arbeitsreiche und herausfordernde Zeit erwartet.

 
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Spaziatore
 
 
Spaziatore
 
 
Spaziatore

 

Salva questo testoSegnala ad un amicoStampaTorna alla pagina precedenteTorna alla home page